News

Braskem und SCG Chemicals erwägen gemeinsame Investition

Produktion von biobasiertem Ethylen und Polyethylen in Thailand geplant

14.09.2021 - Braskem hat mit dem thailändischen Unternehmen SCG Chemicals, Branchenführer auf dem petrochemischen Markt in Asien, eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Gemäß der Erklärung soll eine gemeinsame Investition in eine neue Bioethanol-Entwässerungsanlage in Thailand untersucht werden.

Dabei geht es um die Produktion von Bioethylen und biobasiertem Polyethylen der Marke I'm Green. Kommt die Kooperation zustande, könnte die bestehende Kapazität für biobasiertes I'm Green-PE verdoppelt werden.

„Nachhaltige Lösungen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft sind weltweit sehr gefragt – und wir halten kontinuierlich Ausschau nach Ausbaumöglichkeiten für die Produktion von biobasiertem I'm Green-PE", erklärt Roger Marchioni, Direktor für den Raum Asien bei Braskem. „Mit dem avisierten Projekt entsprechen wir den Erwartungen unserer Kunden, können unsere Verpflichtung, bis zum Jahr 2050 CO₂-neutral zu wirtschaften, besser einhalten – und ein entscheidendes Zeichen für die Ausweitung unserer Aktivitäten in Asien setzen. Die potenzielle Partnerschaft mit SCG Chemicals passt hervorragend zu unseren Zielen: Das Unternehmen teilt unsere Überzeugungen in puncto Nachhaltigkeit und hat bereits eine Erfolgsgeschichte in der chemischen Industrie Asiens vorzuweisen."

Tanawong Areeratchakul, Generaldirektor von SCG Chemicals, fügt hinzu: „Wir wollen einen Beitrag zum Wohl von Mensch und Umwelt leisten. Deshalb setzen wir auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. Mit der aktuellen Absichtserklärung untersuchen wir konkret die Optionen für eine weitreichende Partnerschaft und gemeinsame Investitionen mit Braskem. Damit würden wir die Herstellung von biobasiertem Polyethylen nach Asien holen – und unser Versprechen eines „Chemicals Business for Sustainability" eindrucksvoll unterstreichen. Wir wollen soziale und ökologische Verantwortung nach den ESG-Standards für Umwelt, Soziales und Verantwortungsvolle Unternehmensführung übernehmen. Nicht zuletzt würden wir im Falle einer Kooperation auch die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die so genannten SDGs fördern. Und nicht zu vergessen: Die Marktnachfrage nach umweltfreundlichen Produkten in Übereinstimmung mit den Richtlinien für die Entwicklung des thailändischen BCG-Modells – das steht für Bio-Circular-Green Economy – wächst, und wir könnten ihr ohne Abstriche nachkommen."

Im Falle eines positiven Ergebnisses der Machbarkeitsstudie und einer Übereinkunft der Parteien wird die neue Anlage in Map Ta Phut in der thailändischen Provinz Rayong entstehen – ein überzeugendes Beispiel für einen maximalen Synergieeffekt: auf der einen Seite Braskems Technologie und Know-how in puncto Biokunststoffe, auf der anderen die Kenntnis des asiatischen Marktes sowie die Erfahrung in der PE-Herstellung von SCG Chemicals.

Kontakt

Braskem SA

Av. das Nações Unidas, 8501
05425-070 São Paulo
Brasilien

+55 11 3576 9999
+55 11 3576 9017

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing