News

Merck baut Vertriebsvereinbarung mit Roche aus

05.01.2017 -

Merck hat seine Vertriebsallianz mit Roche ausgebaut. In diese werden nun auch die Enzymprodukte für Polymerase-Kettenreaktion (PCR) und quantitative Echtzeit-PCR (qPCR) von Kapa Biosystems aufgenommen. Kapa war 2015 von Roche übernommen worden.

Die zusätzliche Aufnahme von Kapas Portfolio stärkt Mercks bestehende Vertriebsbeziehung zu Roche, da nun die umfassendste Suite hochleistungsfähiger Tools für PCR und qPCR angeboten werden kann, die branchenweit aktuell verfügbar ist.

„Die Erweiterung der Allianz mit Roche wird unseren Kunden einen besseren Zugang zu neuartigen Produkten über unsere Vertriebskanäle der Weltklasse bieten“, sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Unternehmensbereichs Life Science. „Diese Enzyme bedeuten einen signifikanten Vorteil im Vergleich zu kommerziell erhältlichen DNS-Polymerasen und eröffnen somit die Möglichkeit ganz neuartiger PCR-Anwendungen.“

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!