News

Syngenta wächst bei Umsatz und Ergebnis

29.04.2021 - Die Syngenta Group hat im ersten Quartal 2021 Umsatz und Ergebnis kräftig gesteigert und damit die positive Geschäftsentwicklung des Vorjahres fortgesetzt.

Die Syngenta Gruppe erzielte einen Umsatz von 7,1 Mrd. USD, was einem Zuwachs von 20% im Vergleich zum ersten Quartal 2020 entspricht. Auf Basis konstanter Wechselkurse (kWk) betrug das Wachstum 18%. Alle Geschäftsbereiche der Gruppe wuchsen zweistellig. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Quartal um 19% (29% bei kWk) auf 1,5 Mrd. USD. Die Marge blieb konstant. Der Fokus lag auf Effizienzsteigerungen im operativen Geschäft.

Hinter dem Wachstum der Syngenta Group stehen branchenführende Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie neueste Technologien auch zur Förderung regenerativer Landwirtschaft. Besonders kräftig um 40% legte der Umsatz im Geschäft mit biologischen Pflanzenschutzmitteln zu. Inklusive des kürzlich erworbenen Spezialisten auf diesem Gebiet, Valagro, konnten die Erlöse hier sogar mehr als verdoppelt werden.

Syngenta Group China konnte in allen Bereichen deutlich wachsen. Ein Treiber war die MAP, die Landwirten den Zugang zu innovativen Technologien ermöglicht und ihnen so hilft, profitabler zu wirtschaften. Der Umsatz der MAP wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf über 280 Mio. USD verdreifacht. Syngenta Group China baut das Angebot kontinuierlich aus: Aktuell arbeitet die Gruppe mit über 200 Organisationen an mehr als 365 Standorten über die MAP zusammen und vernetzt Landwirte, Märkte und Verbraucher. Mit den strategischen Zukäufen von Winall Hi-tech Seed (Winall) und Jiangsu Huifeng Bio Agriculture (Huifeng) stärkte die Syngenta Group ihr Wachstum in China zusätzlich.

Die Syngenta Group konnte die im letzten Jahr realisierten Umsatzsynergien von über 400 Mio. USD und den positiven Gewinnbeitrag von mehr als 200 Mio. USD weiter ausbauen. Im 1. Quartal stiegen die Umsatzsynergien im Vergleich zum Vorjahr um 45%.

Zu Beginn des Jahres 2021 stieg generell der Verbrauch der wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte im Vergleich zu vorherigen Jahren deutlich, die Lagerbestände sanken. Insbesondere in China legte die Weizen-Nachfrage enorm zu, was die Preise und damit die Einkommen landwirtschaftlicher Betriebe erhöhte. Entsprechend stieg auch die Nachfrage nach den marktführenden Produkten und Dienstleistungen der Syngenta Group.

CEO Erik Fyrwald sagt: „Wir versorgen Landwirte auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen und digitalen Lösungen. Das treibt unser Wachstum und bringt die nachhaltige Landwirtschaft voran. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels.“

CFO Chen Lichtenstein: „Wir konnten im ersten Quartal über alle Geschäftsbereiche hinweg Umsatz und Ergebnis erheblich steigern. Insbesondere in China sind wir mit einem starken Produktangebot und unserer auf die Bedürfnisse der Landwirte zugeschnittenen Plattform erfolgreich. Auch in Zukunft wollen wir profitabel wachsen, unsere Margen steigern und weitere innovative Produkte auf den Markt bringen.

Kontakt

Syngenta International AG

Basel
Schweiz

+41 61 323 2323

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing