Neue Generation Servoregler von ESR Pollmeier

ESR Pollmeier stellt neue Servoregler vor: mit Profinet, mehr Prozessorleistung und einer universellen Schnittstelle für alle Motor-Lagegeber. Die komplette Baureihe ist verfügbar, mit Nennströmen von 0,8 A bis 32 A (64 A Spitzenstrom) bei Anschluss an 230 V oder 3 × 400/480 V (Weitbereichseingänge). Damit werden Antriebspakete bis 85 Nm Nennmoment realisiert, in Kombination mit Direktantrieben (Torquemotoren) auch darüber hinaus. Mit EtherCAT, Modbus/TCP, CANopen und erstmalig auch Profinet decken die Servoregler die wichtigsten Kommunikationsschnittstellen im Bereich Industrial Ethernet und Feldbusse ab und lassen sich mit einer Vielzahl von Steuerungen und Bedienterminals kombinieren.

Funktionsbausteine vereinfachen die steuerungsseitige Programmierung in Einachs- und Mehrachs-Anwendungen. Einfache Antriebsaufgaben können kostengünstig auch mit der im Servoregler integrierten Positioniersteuerung oder beispielsweise durch Anbindung eines Raspberry Pi realisiert werden.

Die mit mehr Prozessorleistung ausgestatteten Servoregler bieten laut ESR Pollmeier bessere Regeleinschaften, die für eine erhöhte Gleichlaufgenauigkeit sorgen und auch in besonders dynamischen Anwendungen Vorteile bringen. Die neue universelle Schnittstelle für den Motor-Lagegeber erlaubt den Anschluss von Resolvern sowie von Absolut- und Inkrementalgebern mit Hiperface-, EnDat- oder BiSS-Schnittstelle.

 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.