04.12.2013
ThemenLogistik

BVL: Impulse, Ideen und Innovationen

30. Deutscher Logistik-Kongress: Jubiläumskongress zeigt sich international

  • Hochwertige Information und viele Möglichkeiten zur Kommunikation machen die Attraktivität des Kongresses aus.Hochwertige Information und viele Möglichkeiten zur Kommunikation machen die Attraktivität des Kongresses aus.
  • Hochwertige Information und viele Möglichkeiten zur Kommunikation machen die Attraktivität des Kongresses aus.
  • Hochwertige Information und viele Möglichkeiten zur Kommunikation machen die Attraktivität des Kongresses aus.
  • Deutscher Logistik-Kongress: Jubiläumskongress zeigt sich international.

Berlin, 24. bis 26. Oktober 1984: Vor 30 Jahren kamen rund 700 Teilnehmer zum ersten Deutschen Logistik-Kongress der fünf Jahre zuvor gegründeten Bundesvereinigung Logistik (BVL) zusammen.

Die Logistik war gerade dabei, sich als Querschnittsfunktion von der Beschaffung über die Produktion und den Vertrieb bis hin zum Kunden zu etablieren. Logistikverständnis in Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit zu schaffen, logistische Probleme systematisch zu erfassen, Methoden und Verfahren für Problemlösungen interdisziplinär und branchenorientiert zu entwickeln sowie deren Anwendung zu fördern und stetig zu verbessern, waren und sind die wesentlichen Ziele, die die BVL sich gesetzt hatte.

Der Deutsche Logistik-Kongress wurde das zentrale Instrument zur Umsetzung. Als jährliches Forum für den interdisziplinären Austausch begleitet er seit 30 Jahren die rasante Entwicklung der Logistik. So wurde und wird vorausgedacht – so wird gemeinsam Zukunft gestaltet. Der Optimierung funktionsübergreifender Abläufe folgten in den 90er-Jahren der Aufbau und die Optimierung von Prozess-, später von Wertschöpfungsketten. Mit dem neuen Jahrtausend setzte das Denken und Handeln im globalen Kontext ein – begleitet von den Megatrends der Individualisierung der Kundenwünsche, Nachhaltigkeit des wirtschaftlichen Handelns und Digitalisierung der Abläufe.

Über das rein Fachliche hinaus ist der Kongress ein wichtiger Treffpunkt, ein zentraler Knoten im professionellen Netzwerk der Logistiker und Supply Chain Manager. Hier begegnet man sich auf kollegialer Ebene, knüpft Kontakte und trifft Menschen, die Impulse geben. Mit mindestens einer neuen Idee geht jeder Teilnehmer des Kongresses nach Hause, mit ein paar neuen Namen im Adressbuch und frischem Schwung zur Entwicklung innovativer Lösungen für die vielen Aufgaben der Logistik.

BVL-Fokus: Chemie- und Pharmalogistik  

Das gilt auch für Fachgebiete wie die Chemie- und Pharmalogistik. 2012 kamen in einer speziellen Sequenz Kongressteilnehmer zusammen, die sich besonders zur Logistik in der chemischen Industrie informieren und austauschen wollten. 2013 legte die BVL eine Studie zur Chemielogistik vor und lud im Juni zu einem speziellen Forum Chemielogistik ein. Ausgehend vom Deutschen Logistik-Kongress wird das Thema auf diese Weise vertieft. Auch beim Kongress 2013 ist die Chemie mit einigen Referenten vertreten, eine Fachsequenz gibt es diesmal speziell zu Pharmalogistik und Healthcare.

Jubiläumskongress mit hoher Internationalität

Der dreitägige 30. Deutsche Logistik-Kongress wird am 23. Oktober 2013 in Berlin eröffnet. Zum runden Kongressgeburtstag erwartet die BVL wieder mehr als 3.300 Teilnehmer aus aller Welt und aus allen Arbeitsbereichen von Logistik und Supply Chain Management: Industrie und Handel sind ebenso vertreten wie die Dienstleistungen und die Wissenschaft. Rund 200 Unternehmen und Organisation werden sich in der begleitenden Fachausstellung präsentieren. Die Referenten und Moderatoren kommen aus 19 Ländern und richten den Blick auf logistische Lösungen und Leistungen, Herausforderungen und Rahmenbedingungen weltweit. Neben zahlreichen europäischen Experten konnten Referenten aus den USA, Kanada und Brasilien, aus Singapur, China und Indien gewonnen werden. Das Motto Impulse, Ideen, Innovationen wird also international umgesetzt – mit vielen Denkanstößen und Gesprächsmöglichkeiten für die Teilnehmer.

Beim „Jubiläumsabend“ zum Ausklang des ersten Kongresstages erwartet die Gäste eine Zeitreise zurück in die schrillen 80er-Jahre, als der Kongress zum ersten Mal stattfand. Gast auf dem Podium ist Dr. Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg. Im Gespräch mit Thomas Wimmer, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der BVL, geht es um die Mobilität von Menschen und Gütern, um ihre allgemeinen Auswirkungen und um das Thema Infrastruktur. Höhepunkt des Abends ist die Verleihung des Deutschen Logistik-Preises 2013. Die 16 Fachsequenzen des Kongresses stehen unter den Obertiteln Ideen, Innovationen, Netzwerke und Branchen. Hier wie in den vier Workshops wird es höchst interaktiv zugehen. Eine Kongressinnovation ist die internationale Diskussionsrunde zum Thema „Weltwirtschaft 2015“, in der es um die Zukunftsszenarien Top Gear, Terminus, Flatline und Ctrl-Alt-Del gehen wird.

Gemäß dem Motto im Jubiläumsjahr wird also die Innovationskraft des Wirtschaftsbereichs Logistik im Zentrum der Vorträge und Diskussionen stehen. Und auch in der Ausschreibung für den Deutschen Logistik-Preis heißt es in diesem Jahr: Innovationen gesucht. Die Logistics Community wächst, sie wird internationaler, viele junge Menschen entscheiden sich für eine Karriere in diesem zukunftsorientierten Arbeitsfeld. Ihr Treffpunkt ist und bleibt: der Deutsche Logistik-Kongress der BVL in Berlin!

 

Kontaktieren

Bundesvereinigung Logistik
Schlachte 31
28195 Bremen
Germany
Telefon: +49 421 17384 0
Telefax: +49 421 17284 40

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.