Strategie & Management

BioCampus Straubing vergibt Preise im Businessplanwettbewerb

16.02.2015 -

BioCampus Straubing hat die Preise in ihrem erstmalig ausgeschriebenen Businessplanwettbewerb „PlanB - Biomasse.Business.Bayern" vergeben. Aus ganz Bayern reichten Gründerteams ihre Geschäftspläne rund um das Thema Biomasse ein. Die fünf besten Kandidaten erhielten im Gründerzentrum Straubing die Möglichkeit, das Publikum und eine Fachjury von ihren „nachwachsenden Geschäftsideen" zu überzeugen.

Andreas Löffert, Geschäftsführer der BioCampus Straubing, und Straubings Oberbürgermeister und BioCampus-Aufsichtsratsvorsitzender Markus Pannermayr hoben bei der Eröffnung des Prämierungsabends die Bedeutung guter Geschäftsideen und motivierter Jungunternehmer auf dem Weg zu einer biobasierten Wirtschaft hervor. Für Gründer, aber auch für das „Geschäftsmodell Straubing - Region der Nachwachsenden Rohstoffe" seien Engagement, Alleinstellungsmerkmale, und ein langer Atmen unabdingbar, so Oberbürgermeister Pannermayr.

Diese Eigenschaften bewiesen dann auch die fünf Finalisten: Susteen Technologies aus Sulzbach-Rosenberg, Konas - Kommunale Nahwärmenetze mit System aus Dachau, Team Fliegenlarvenkraftfutter aus Freising, Cascat aus Straubing und Wagner Biogas aus Neufahrn. Ihre Businesspläne waren vorab von der sechsköpfigen Jury aus Einsendungen, die von dem Onlineversand für nachhaltige Werbematerialien bis hin zum Biotreibstoff der vierten Generation reichten, ausgewählt worden.

In der Summe der Bewertungen von Businessplan und Kurzpräsentation hatte dann das Team der Cascat, einer Ausgründung aus dem Wissenschaftszentrum Straubing, um Dr. Jochen Schmid und André Pick die Nase vorn. Deren Idee ist, mit Hilfe von neuartigen Enzymen und Kaskadenreaktionen aus biogenen Rohstoffen Chemikalien für die Industrie herzustellen, und nicht wie üblich aus Rohöl.

„Wir machen Feinchemikalien aus der Natur - Biochemie mal anders, quasi", so Dr. Jochen Schmid. Cascat erhält 3.000 EUR und ein Jahr Mietfreiheit in einer Startereinheit im Straubinger Unternehmerzentrum für nachwachsende Rohstoffe „BioCubator".

Den zweiten Platz und damit 2.000 EUR gewann Markus Wagner mit seiner Idee, das Straßenbegleitgrün von Kommunen mit einer innovativen Mähvorrichtung abzunehmen und in der heimischen Biogasanlage zu verarbeiten. Was bisher kostenträchtiges Abfallprodukt ist, wird so zu grünem Strom. Weil Markus Wagner in seiner Präsentation bildlich für seine Idee „brannte", konnte er zusätzlich zum zweiten Platz auch noch den Publikumspreis aus den Händen von Landrat Josef Laumer entgegennehmen.

Den dritten Platz, dotiert mit 1.000 EUR, belegten die Ingenieure Winfried Magg und Thomas Böswirth (Konas) mit ihrer Idee für die Neubaugebiete in Ballungszentren der Zukunft: Ökostrom in kommunalen Nahwärmenetzen aus einer Hand - von der Planung bis zur warmen Heizung im Niedrigenergiehaus. Alle drei Teams erhalten zusätzlich zu den Geldpreisen ein Jahr Businesscoaching durch die Experten der Hans-Lindner-Stiftung.

Bei der Preisverleihung würdigten die Jurysprecher und PlanB-Partner Albert Eckl, Vorstand der Hans-Lindner-Stiftung, und Dr. Mirja Hartmann vom Chemiecluster Bayern insbesondere das ausgeprägte Engagement der Preisträger, die noch ganz am Anfang Ihrer Unternehmerlaufbahn stünden. Jürgen Kerber, Vorstandsmitglied des PlanB-Hauptsponsors Sparkasse Niederbayern-Mitte, fand bei der Siegerehrung auch noch ermutigende Worte für die, die leer ausgingen: „Ich kenne einen Herrn, der vor Jahren mit wehenden Fahnen bei einem Businessplanwettbewerb unterging und heute einer der erfolgreichsten Unternehmer Bayerns ist".


Einer, der auch zur Gruppe erfolgreicher bayerischer Geschäftsleute zählt, ist Xaver Haas, Gründer der Haas Group aus Eggenfelden, die heute zu den stärksten Fertighauskonzernen der Welt gehört. Er sprach bei der Preisverleihung als Mutmacher für die PlanB-Kandidaten um zu zeigen, dass die Wirtschaft auch mit nachwachsenden Rohstoffen erfolgreich sein kann.

Kontakt

BioCampus Straubing

Europaring 4
94315 Straubing
Deutschland

+49 9421 785150
+49 9421 785155

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing