Logistik & Supply Chain

Countdown für mehr Lagerfläche

Neue Logistikimmobilien von Pfenning Logistics: Bedürfnisse an Pharma- und Chemiekunden ausgerichtet

19.05.2022 - Mit der Entwicklung zweier temperaturgeführter Logistikimmobilien in der Gemeinde Ludwigsau bereitet sich der Heddesheimer Kontraktlogistiker Pfenning Logistics auf eine steigende Nachfrage vor.

Neben Frischelogistikservices für Lebensmittel- und Handelskunden eignen sich die Flächen besonders für Pharma- und Chemiekunden, die zu seinen Kernbranchen zählt. Durch die zunehmende Komplexität der Produkte als auch den hohen Stellenwert von Nachhaltigkeit nimmt die Bereitstellung geeigneter Lagerflächen an Fahrt auf.

„Komisch, alles chemisch“ heißt das erfolgreiche Sachbuch der promovierten Chemikerin und Moderatorin Mai-Thi Nguyen-Kim, in dem sie aufzeigt und erklärt, dass ein Großteil der Alltagsgegenstände nicht ohne chemische Verarbeitung und Komponenten existieren könnten. Im Joghurt, im Desinfektionsmittel, im Shampoo – überall steckt Chemie. Die chemische Industrie ist ein wichtiger und starker Wirtschaftszweig in Europa und wächst weiterhin dynamisch.

Insbesondere der zunehmende Spezialisierungsgrad der Produkte, aber auch die steigenden gesetzlichen Anforderungen an die Produktion, Lagerung und den Transport von Chemieerzeugnissen befördern diese Dynamik.

Deshalb gilt es für Kontraktlogistiker, die ihre Services in dieser Branche anbieten, schon vor dem eigentlichen Logistikprozess die Bedürfnisse der Chemie- und Pharmakunden zu berücksichtigen: in der Immobilie. 90 Jahre Logistikexpertise lässt Kontraktlogistikdienstleister Pfenning Logistics auch in die Entwicklung und den Betrieb seiner Multi-User-Logistikzentren einfließen. Unter dem Dach des innovativen Immobilienkonzepts „multicube“ können die spezifischen Anforderungen der Chemiekunden flexibel und bedarfsgerecht erfüllt werden. Hinzu kommt ein tiefes Verständnis für die Prozesse in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, das aus der langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit namhaften Kunden der Branche schöpft. So ist es dem Logistikspezialisten möglich, tief in die Wertschöpfungskette der Kunden einzusteigen und sich nahtlos im Sinne einer verlängerten Werkbank anzudocken.

Flexible Logistik für eine Vielzahl an Kunden

Um das auch künftig zuverlässig gewährleisten zu können – gerade in Anbetracht des Booms im E-Commerce und des pandemiebedingt gestiegenen Bedarfs an Lagerflächen – errichtet der Mittelständler aus der Metropolregion Rhein-Neckar derzeit in Nordosthessen zwei neue Logistikimmobilien. Der Multicube Osthessen in Mecklar ist unterteilt in zwei Hallen mit 77.000 m2 und 29.000 m2, die entsprechend dem Multi-User-Ansatz in bis zu elf individuell abtrennbare Hallenmodule geteilt werden können. Hier werden Logistikdienstleistungen mit einer Kühlung zwischen 14 und 18 °C angeboten, was sich insbesondere für die Lagerung und das Handling von temperierten Konsumgütern, Lebensmitteln und Pharmaprodukten eignet.

In der Nachbargemeinde Bad Hersfeld entsteht der Freshcube Osthessen mit einer Lagerfläche von 12.000 m2, die Option auf eine Erweiterung um 18.000 m2 ist gegeben. Die zentrale Lage in Nordosthessen ist infrastrukturell sehr günstig und verstärkt so auch das Lager- und Transportnetzwerk von Pfenning Logistics und Geschäftsführer Rana Matthias Nag erklärt: „Wir sind davon überzeugt, dass wir hier in einen Standort mit Zukunft und Potenzial investiert haben.“

Mit dem Spatenstich in Mecklar am 17. März 2022 begann nicht nur der Countdown für den Zuwachs an Lagerquadratmetern. Jede neue Logistikentwicklung beinhaltet feine Optimierungen am Immobilienkonzept, dank derer die Kunden für die dynamischen Veränderungen und neuen Anforderungen am Markt vorbereitet sind. Die zunehmende Digitalisierung sowohl auf operativer Ebene der Lagertätigkeiten als auch im Supply Chain Planning lassen sich dank des leistungsfähigen Lagerverwaltungssystems gut abbilden, was für die chemische und pharmazeutische Industrie immer wichtiger wird. Arzneimittel werden komplexer und aufgrund strenger Regulierungen ist es notwendig, jeden Prozessschritt der Waren zu dokumentieren und in Echtzeit nachverfolgen zu können.

Daraus erwachsen Wettbewerbsvorteile für Logistikdienstleister, denn der Bedarf an pharmazeutischen und chemischen Produkten steigt, gleichzeitig macht sich eine Tendenz zur Rückverlagerung von Lieferketten bemerkbar.

 

Gemeinsame Zielgröße: Ökologie

Bei der Chemie- und Pharmabranche geht es noch mehr als bspw. in der Handelslogistik um die Einhaltung strikter Auflagen, was das Gefahrstoffhandling in der Immobilie betrifft. Der Multicube vereint die Erfüllung sämtlicher Sicherheitsstandards mit einem großen Beitrag zur Nachhaltigkeit. So wird auf die Verwendung schadstofffreier und umweltschonender Materialien im Bau geachtet, Bodenversiegelung wird durch den Erhalt großzügiger Grünflächen vermieden. Beim Bau legt Pfenning Logistics großen Wert darauf, alle deutschen Multicube-Standorte entsprechend den WGK-Verordnungen (Wassergefährdungsklasse) auszurüsten. Vor der Versiegelung des Bodens der Immobilie wird er mit einer speziellen Folie ausgekleidet, die ein Eindringen schädlicher Stoffe ins Grundwasser verhindert. In enger Abstimmung mit Umweltschutzbehörden vor Ort wird geprüft, inwiefern der Eingriff in die Flora und Fauna begrenzt werden kann oder ob es zusätzliche Möglichkeiten gibt, einen Beitrag zur Biodiversität zu leisten.

Aber auch innerhalb der Immobilie gilt es zu prüfen, wie unnötige CO2-Emissionen oder umweltschädliche Chemikalien vermieden werden können. Sowohl der Multicube als auch der Freshcube weisen eine höhere Dichtigkeit auf als ein Passiv­haus, durch spezielle Thermo-Vorsatzschleusen wird auch der Wärmeverlust an der Rampe minimiert. Die gesamte Temperatursteuerung erfolgt nicht wie vielerorts üblich mit Chemikalien, sondern durch wasserbasierte Kühlungsanlagen. Dank Kapillarrohrmatten kann auch die Temperatur der Büroflächen emissionsärmer gesteuert werden. Fotovoltaikanlagen auf dem Dach produzieren grünen Strom, der bspw. an einer E-Ladestelle zur Förderung alternativer Antriebe verwendet werden kann.

Die zahlreichen Bemühungen des Heddesheimer Kontraktlogistikers, seine Logistikimmobilien in Bau und Betrieb möglichst klima- und umweltfreundlich zu entwickeln, schlagen sich in den hohen Auszeichnungen durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) nieder. Der Logistiker erreichte bereits 2012 mit dem Multicube Rhein-Neckar den höchsten Erfüllungsgrad des Platin-Zertifikats unter den Industrieneubauten in Europa. Das umfangreiche Nachhaltigkeitskonzept des in dritter und vierter Generation familiengeführten Mittelständlers überzeugt auch die Kunden. In der Pharma- und Chemiebranche spielen nachhaltige Lieferketten eine immer wichtigere Rolle, um etwa Fortschritte in Richtung einer Kreislaufwirtschaft zu machen. So leistet Pfenning Logistics einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit für die Kommune vor Ort, für die Kunden als auch für das eigene unternehmerische Selbstverständnis.

Downloads

Kontakt

Pfenning Logistics KMP Holding GmbH

Benzstr. 1
68542 Heddesheim
Deutschland

+49 6203/9545-0
+49 6203/9545-99100

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing