Logistik & Supply Chain

Movianto: Thomas Creuzberger zum CEO ernannt

18.06.2021 - Thomas Creuzberger ist zum neuen CEO der Movianto Gruppe ernannt worden.

Movianto bietet Servicedienstleistungen rund um die Healthcare-Logistik und ist seit Juni 2020 Teil der französischen Walden Group. Der Eigentümer und Vorsitzende von Walden, Stéphane Baudry, hatte seit der Übernahme des Unternehmens vor einem Jahr übergangsweise auch die Funktion des CEOs von Movianto wahrgenommen.

Bereits seit mehr als 30 Jahren arbeitet Creuzberger in der Logistik für Pharma und Gesundheit. Bei Movianto ist er seit dem Start des Unternehmens, das 1996 gegründet wurde und 2006 seinen heutigen Namen erhielt. Creuzberger hat in den USA Logistik und Betriebswirtschaft am College des US-Verteidigungsministeriums in Virginia und am Institute of Technology der Air University in Ohio studiert.

Vor seinem Einstieg bei Movianto hatte er Erfahrungen mit Logistikdienstleistungen für das US-Verteidigungsministerium in Europa und dem Mittleren Osten gesammelt sowie für die Großhändler Sanacorp, Celesio und Sanalog. Zuletzt hatte er bei Movianto die Funktion des Vice President Europe North, in der er u.a. als Geschäftsführer für Deutschland und weitere Länder Verantwortung hatte. Creuzbergers Aufgaben als Geschäftsführer für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH-Region) hat Movianto bereits früher in diesem Jahr an Dennis Spamer übertragen.

Die Movianto Gruppe betreibt eigene Logistikzentren in elf europäischen Ländern, beschäftigt rd. 3.600 Mitarbeiter und erzielte 2020 einen Umsatz von mehr als 485 Mio. EUR. Wie alle Firmen der Walden Group konzentriert sich Movianto auf Dienstleistungen für die Gesundheitsbranche wie Lagerung oder Transport, hat aber auch digitale Lösungen entwickelt, übernimmt Herstellungsaufgaben oder die Serialisierung von Arzneimitteln.

Die Walden Group organisiert die Abholung und Zustellung pharmazeutischer und medizinischer Produkte in 180 Ländern. In Europa bieten 50 eigene Logistikzentren 625.000 m² Lagerfläche. Mit gut 5.000 Mitarbeitern wurde 2020 ein Umsatz von 1,7 Mrd. EUR erwirtschaftet.